Schwentinetour v. 14.03.13

Meine 14 Tage im Skigebiet Obertilliach (Osttirol) waren Sonntag zu ende. Hier hatte ich tolle Abfahrpisten und schöne preparierte Loipen.

Da mir mein Kajak 2 Wochen nicht zu Verfügung stand, bin ich heute um 11°° Uhr zum Paddeln gefahren.
Da ich alleine war, hatte ich keine Lust auf der Förde zu paddeln und bin dann in die Schwentine gefahren.

Nachdem ich Neumühlen-Dietrichsdorf den Rücken gekehrt hatte, sah ich auf meinem Weg keine Menschenseele, sondern nur Graureier, Enten, Gänse und sogar einen Seeadler.
An der Klausdorfer Insel schaute sogar ein Reh durch das vertrocknete Schilf und veschwand bei meinem Anblick dann schnell.
Ich denke das lag an meiner tief im Gesicht sitzender Mütze.

Winterpaddeln auf der Schwentine macht immer wieder Spaß, denn im Sommer ist es hier ziemlich voll.
Auch die Ausflugsboote, die Ruderboote, sowie die gemieteten Kanadier machen den unteren Bereich der Schwentine ziemlich voll.
Aber was soll s, der Fluss gehört ja Allen.


Sonntag geht es wieder nach Laboe !!!!

NOPA

Bookmark the permalink. RSS feed for this post.

Kommentieren

Popular Posts

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark. Converted by LiteThemes.com.